FreeBSD installieren

Veröffentlicht am: 19.01.2021 17:00

Dass Installationsprogramm von FreeBSD ist im Textmodus, aber es ist sehr einfach gestaltet.

Wir wählen einfach „Install“ auf dem ersten Bildschirm aus.

Im nächsten Schritt wählen wir die Tastatursprache aus. In unserem Fall wählen wir German aus.

Als Nächstes werden wir nach dem Hostnamen gefragt. In unserem Fall könnten wir “bsdvm” eintragen, da ich diese Installation unter VirtualBox ausgeführt habe.

Hier können wir nun die Systemkomponenten auswählen die installiert werden sollen. Wir wählen hier “lib32” aus, wenn wir 32-Bit Programme ausführen wollen. “ports” können wir auswählen, wenn wir selber Pakete bauen wollen und “src” wenn wir den Kernel selber bauen wollen.

Als Nächstes können wir auswählen, wie wir die Festplatte partionieren wollen. Wir können es per Hand partionieren oder wir lassen den Installer automatisch entweder mit UFS oder ZFS unsere Festplatte partionieren. In unserem Fall wählen wir UFS aus, da ich wenig Erfahrung mit ZFS habe.

In diesem Schritt wählen wir aus, ob wir die gesamte Festplatte oder eine bestimmte Partion zum Installieren nehmen wollen.

Nun können wir das Partitions Schema auswählen. Wenn Ihr ein UEFi System habt, wählt Ihr GPT aus, ansonsten MBR.

Der Installer zeigt euch ein Vorschlag an, wie er die Festplatte partionieren möchte. An dieser Stelle könnt ihr noch mit dem Editor nachbearbeiten

An dieser Stelle werden wir die Änderungen bestätigen und den Installationsvorgang starten.

Das Basissystem wird mit unseren ausgewählten Paketen installiert.

Wir wählen nun unser root Password aus.

Als Nächstes wählen wir unsere Netzwerkkarte aus, entweder WLAN oder LAN.

Jetzt fragt uns der Installer ob wir als erstes Ipv4 verwenden wollen und wir DHCP nutzen wollen. Das Gleiche passiert auch mit Ipv6.

Stateless Address Autoconfiguration (SLAAC) ist ein Verfahren zur zustandslosen und automatischen Konfiguration von IPv6-Adressen an einem Netzwerk-Interface. Mit “stateless” bzw. “zustandslos” ist gemeint, dass die jeweilige IPv6-Adresse nicht zentral vergeben und gespeichert wird. Demnach erzeugt sich der Host seine IPv6-Adresse unter Zuhilfenahme zusätzlicher Informationen selbst. SLAAC ist die Weiterentwicklung von Verfahren für die klassische IP-Autokonfiguration unter IP4. Anders als bei IPv4 übernehmen IPv6-Router dabei eine aktive Rolle. Wir wählen ja aus.

Wir sehen nun die Konfiguration und bestätigen diese.

In diesem Schritt können wir nun die Zeitzone einstellen, wir wählen Europe -> Germany aus.

Hier sehen wir, ob das Datum richtig eingestellt ist.

Hier sehen wir, ob die Uhrzeit richtig eingestellt ist.

An dieser Stelle können wir auswählen, welche Dienste beim Start gestartet werden. Wir wählen folgende Dienste aus:

Wir können nun ein paar Sicherheitseinstellungen einstellen. Hier werden wir folgende Optionen setzen:

Jetzt werden wir gefragt ob wir weitere Benutzer hinzufügen wollen.

Bei der Frage „Invite USER in other groups?“ werden wir unseren neu erstellten Benutzer in folgende Gruppen hinzufügen: wheel operator dialer video

Login class, lass es auf „default“ (wir werden es später ändern)

Shell: tcsh

Home directory: Standard

Wir wählen dann ein Passwort und bestätigen die Erstellung.

Wir können nun den Installationsvorgang abschließen.

An dieser Stelle könnten wir eine Shell öffnen und noch händisch nachbearbeiten. Aber das wollen wir nicht.

Den PC starten wir neu und damit haben wir FreeBSD erfolgreich installiert.

Hinterlasse einen Kommentar

Verfügbare Formatierungen

Benutze Markdown-Befehle oder ihre HTML-Äquivalente, um deinen Kommentar zu formatieren:

Textauszeichnungen
*kursiv*, **fett**, ~~durchgestrichen~~, `Code` und <mark>markierter Text</mark>.
Listen
- Listenpunkt 1
- Listenpunkt 1
1. Nummerierte Liste 1
2. Nummerierte Liste 2
Zitate
> Zitierter Text
Code-Blöcke
```
// Ein einfacher Code-Block
```
```php
// Etwas PHP-Code
phpinfo();
```
Verlinkungen
[Link-Text](https://example.com)
Vollständige URLs werden automatisch in Links umgewandelt.

Auf der eigenen Website geantwortet? Sende eine Webmention!