MySQL unter FreeBSD installieren

Letztes Update: 17.02.2021

MySQL unter FreeBSD installieren

MySQL ist eines der weltweit verbreitetsten relationalen Datenbankverwaltungssysteme.

Damit wir die MySQL Datenbank unter FreeBSD installieren können benötigen wir die Pakete mysql80-server und mysql80-client.

Das ganze werden wir mit dem folgenden Befehl installieren:

root#: pkg install mysql80-server mysql80-client 

Wir werden nun den MySQL-Server aktivieren und das erste Mal starten:

root#: service mysql-server enable
root#: service mysql-server start 

Danach werden wir noch folgendes ausführen:

root#: /usr/local/bin/mysql_secure_installation 

Als abschließenden Test werden wir uns mit der folgenden Anweisung in dem frisch installierten MySQL Server einloggen:

root#: mysql -u root -p 

phpMyAdmin

phpMyAdmin ist eine freie Webanwendung zur Administration von MySQL-Datenbanken und deren Fork MariaDB. Die Software ist in PHP implementiert, daher kommt der Name phpMyAdmin.

Wir werden das Paket phpmyadmin mit dem folgenden Befehl installieren:

root#: pkg install phpMyAdmin-php74

In der /etc/hosts wird der folgende Hostname eingetragen:

127.0.0.1 phpmyadmin.

Als Webserver werden wir NGINX verwenden. Damit phpMyAdmin unter NGINX läuft, wird unter /usr/local/etc/nginx/vhosts/ folgende Datei unter dem Namen phpmyadmin.conf mit diesem Inhalt angelegt:

Server {
    listen 80;
    server_name phpmyadmin.<domain>;

    root /usr/local/www/phpMyAdmin/;
    index index.php;

    location ~\.php$ {
        try_files $uri = 404;
        fastcgi_split_path_info ^(.+\.php)(/.+)$;
        fastcgi_pass unix:/var/run/php-fpm.sock;
        fastcgi_index index.php;
        fastcgi_param SCRIPT_FILENAME $request_filename;
        include fastcgi_params;
    }
}
Die eigegebene E-Mail-Adresse wird vorm Speichern unwiderruflich verschlüsselt und dient nur zur Darstellung des Avatars. Mit dem Absenden stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten gespeichert und in Form eines Kommentars dargestellt werden dürfen.